Terms of Service (German)

  1. Allgemeines
    1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (“AGB”) regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und der EudaHosting UG (haftungsbeschränkt) (“farnoX”). Alle Verträge bestehen aus diesen AGB, den System Policies sowie der Leistungsbeschreibung des jeweiligen Dienstes. Maßgeblich ist die bei Vertragsschluss gültige Fassung.
    2. Abweichende AGB des Kunden lehnt farnoX grundsätzlich ab. Sie werden nicht Vertragsbestandteil.
    3. “Verbraucher” im Sinne dieser AGB ist jeder, der ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck eingeht, der weder seiner gewerblichen, noch seiner selbstständigen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
    4. Insofern in diesen AGB von “Kunde” die Rede ist, gilt dieser Punkt für alle Kunden, also auch solche, die nicht unter den Punkt 1.3. fallen.
    5. farnoX behält sich vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Bei Neuabschlüssen von Verträgen ist die bei Vertragsschluss geltende Fassung maßgeblich. Gegenüber Bestandskunden gelten die abgeänderten AGB nur unter Berücksichtigung der Anforderungen aus Punkt 1.6.
    6. farnoX ist berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, die abgeänderten AGB auch für Bestandskunden in Kraft zu setzen. Voraussetzung dafür ist, dass der Kunde mit der Änderung einverstanden ist und farnoX den Kunden mindestens 30 Tage vor In­kraft­tre­ten der abgeänderten AGB eine Änderungsmitteilung per E-Mail zusendet. Die Zustimmung des Kunden gilt als erteilt, wenn der Kunde nicht innerhalb von 30 Tagen nach Eingang der Änderungsmitteilung widerspricht.
  2. Registrierung und Kundenkonto
    1. Der Kunde hat die Möglichkeit, sich auf der Webseite von farnoX zu registrieren und ein Kundenkonto zu eröffnen.
    2. Für die Registrierung muss der Kunde eine gültige E-Mail-Adresse und seinen Vornamen wahrheitsgemäß übermitteln.
    3. Um den Dienst von farnoX vollumfänglich nutzen zu können, müssen nach der Registrierung die folgenden Angaben zusätzlich wahrheitsgemäß übermittelt werden:
      • Die Angabe, ob der Kunde Verbraucher oder Unternehmer ist,
      • falls der Kunde Unternehmer ist: Der Firmenname, unter dem der Unternehmer seine Geschäfte betreibt,
      • den vollständigen Namen des Kunden,
      • die vollständige Anschrift des Kunden,
      • der Staat, in dem der Kunde seinen ständigen Wohnsitz bzw. seinen Unternehmenssitz hat.
    4. Für die Registrierung und die Nutzung der Dienste von farnoX ist es außerdem erforderlich, dass der Kunde diese AGB gelesen hat und mit ihnen einverstanden ist.
    5. farnoX hat das Recht, die Erstellung eines Kundenkontos oder die Nutzung bestimmter Dienste ohne Angabe von Gründen zu verweigern.
  3. Leistungsumfang und Vertragsschluss
    1. Der Kunde hat die Möglichkeit, über die Webseite von farnoX sog. “CloudServer”, virtuelle Server, die auf den Servern von farnoX in einem Rechenzentrum installiert werden und die dem Kunden über das Internet zur Verfügung stehen, zu erstellen.
    2. Voraussetzung für die Erstellung von CloudServern ist ein vollständig aktiviertes Kundenkonto bei farnoX.
    3. Der Leistungsumfang und die Preise ergeben sich aus der Leistungsbeschreibung des jeweiligen CloudServers.
    4. Weitere Richtlinien und Limitierungen über die Nutzung der CloudServer sind in den System Policies von farnoX festgelegt.
    5. Die Erstellung eines CloudServers durch den Kunden stellt lediglich ein unverbindliches Vertragsangebot an farnoX dar. Das Vertragsverhältnis kommt erst durch Zusendung der Zugangsdaten durch farnoX zustande.
    6. farnoX ist berechtigt, die Erstellung eines CloudServers ohne Angabe von Gründen zu verweigern.
    7. Software-Supportleistungen sind, sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, nicht in den Angeboten enthalten.
  4. Datensicherheit
    1. Der Kunde ist verpflichtet, Datensicherungen aller Dateien, die er auf den Servern von farnoX speichert, herzustellen. farnoX ist, soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, nicht verpflichtet, die Daten des Kunden zu sichern.
    2. Der Kunde ist verpflichtet, sein persönliches Passwort sowie alle anderen Zugangsdaten zu den Diensten von farnoX vor Dritten geheim zu halten und haftet für jeden Missbrauch, der aus der unberechtigten Verwendung seiner Zugangsdaten entsteht.
  5. Veröffentlichte Inhalte
    1. Der Kunde ist verpflichtet, seine CloudServer ausschließlich zu Zwecken zu nutzen, die dem geltenden Recht der Bundesrepublik Deutschland nicht zuwiderlaufen.
    2. Das Versenden von Spam-Mails über die Server von farnoX ist untersagt. Dies umfasst insbesondere das Versenden von unaufgeforderter Werbung an Dritte. Bei der Versendung von E-Mails ist es zudem untersagt, falsche Absenderdaten anzugeben, oder die Identität des Absenders auf sonstige Weise zu verschleiern.
    3. Es ist untersagt, die Server von farnoX zum Betrieb von File-Sharing-Anwendungen, zum Scannen fremder IP-Netze oder IP-Adressen oder zum Betreiben von Ausgangsknoten für Anonymisierungsdienste zu verwenden. Es ist ferner untersagt, eine andere IP-Adresse zuzuweisen, als der, die von farnoX mitgeteilt wurde.
    4. Bei Verstoß ist farnoX berechtigt, den CloudServer oder bestimmte Funktionen des CloudServers solange zu blockieren, bis der Kunde die Rechtsverletzung entfernt. Die Zahlungspflicht des Kunden besteht auch bei einer gesperrten Dienstleistung weiter.
  6. Haftung
    1. Für Schäden, Folgeschäden oder entgangenen Gewinn durch technische Probleme oder Störungen, die nicht in dem Einflussbereich von farnoX liegen, übernimmt farnoX keine Haftung.
    2. Für Schäden, Folgeschäden oder entgangenen Gewinn haftet farnoX nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. In diesem Fall ist die Haftung auf maximal 25% der jährlichen Produktmiete beschränkt.
  7. Zahlungsbedingungen
    1. Der Kunde hat die Möglichkeit, sein Kundenkonto über die von farnoX angegebenen Zahlungsmethoden mit Guthaben aufzuladen.
    2. Nutzt der Kunde einen CloudServer einen Monat lang, zieht farnoX den vereinbarten Monatsbetrag von seinem Kundenkonto des Kunden ab.
    3. Löscht der Kunde seinen CloudServer vor Ablauf eines Monats, berechnet farnoX jede angebrochene Stunde auf Basis des vereinbarten Stundenpreises und zieht den Betrag vom Kundenkonto des Kunden ab.
    4. Reicht das Guthaben auf dem Kundenkonto des Kunden nicht aus, ist der Kunde verpflichtet, sein Kundenkonto innerhalb von sieben Tagen auszugleichen.
    5. Gleicht der Kunde sein Kundenkonto nicht innerhalb von sieben Tagen aus, ist er automatisch, ohne, dass es einer weiteren Mahnung bedarf, in Zahlungsverzug.
    6. farnoX ist berechtigt, die Dienstleistungen des Kunden solange zurückzuhalten, bis der Kunde sein Kundenkonto ausgeglichen hat.
    7. Die Zahlungspflicht des Kunden besteht auch in der Zeit fort, in der farnoX einen oder mehrere CloudServer des Kunden nach Punkt 7.5 dieser AGB gesperrt hat.
  8. Vertragsdauer, Kündigung
    1. Mit jeder Erstellung eines CloudServers kommt ein neuer, von den anderen CloudServern unabhängiger, Vertrag auf Basis dieser AGB zustande.
    2. Wenn nicht ausdrücklich anders vereinbart, wird ein Vertrag auf unbestimmte Zeit geschlossen.
    3. Wenn nicht ausdrücklich anders vereinbart, kann der Vertrag von beiden Seiten jederzeit, ohne Angabe von Gründen und ohne Einhaltung einer Frist oder einer Mindestvertragslaufzeit, gekündigt werden.
    4. Im Falle einer Kündigung berechnet farnoX dem Kunde die tatsächlich genutzte Zeit gemäß Punkt 7.3 dieser AGB.
    5. Kündigungen können jederzeit über die Webseite von farnoX oder per E-Mail erfolgen.
  9. Widerrufsbelehrung
    1. Ein Verbraucher ist berechtigt, seine Vertragserklärung ohne Angabe von Gründen innerhalb von vierzehn Tagen zu widerrufen. Die Frist beginnt mit Vertragsschluss.
    2. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.
    3. Der Widerruf ist zu richten an:
      EudaHosting UG (haftungsbeschränkt)
      Parkstraße 27A
      47665 Sonsbeck
      Deutschland
      Telefax: 02838/1796096
      E-Mail: support@farnox.de
    4. farnoX stellt dem Kunden ein Widerrufsformular zur Verfügung, welches auf der Webseite von farnoX abrufbar, dessen Verwendung allerdings nicht vorgeschrieben ist.
    5. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren.
    6. Der Kunde ist damit einverstanden, dass farnoX bereits vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Erfüllung der Dienstleistung beginnt.
    7. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn farnoX die Dienstleistung vertragsgemäß vollständig erfüllt hat.